Integrationsbeauftragte bei AKQUINET

Bei der AKQUINET bin ich als Integrationsbeauftragte seit dem 01.06.2016 tätig.

Durch meinen vorigen Arbeitgeber hatte ich mit akquinet die ersten Berührungspunkte. Dort war ich als Personalberaterin für Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf zuständig. Im Rahmen meiner Tätigkeiten habe ich für Menschen mit Behinderung Stellen akquiriert.

Die Freundlichkeit und die besondere Offenheit gegenüber Menschen mit Behinderung sind mir bei AKQUINET sehr positiv aufgefallen. Als ich dann zwei Jahre später 2016, nach meiner ersten Begegnung mit dem Unternehmen, die Stellenanzeige als Integrationsbeauftragte entdeckte, war ich überglücklich.

Ich habe Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt soziales Management studiert und war als Arbeitsvermittlerin, Beraterin und Leistungssachbearbeiterin beschäftigt.  Unter anderem lag der Schwerpunkt meiner Arbeit in der Akquise von Arbeitsstellen für arbeitsuchende Menschen.

Ich habe bewusst AKQUINET als Arbeitgeber ausgewählt, weil ich als Integrationsbeauftragte den Aufbau und die Implementierung des Bereichs der Integration von Menschen mit Behinderung unterstützen möchte.

Wir möchten unsere Erfahrungen und Wissen mit anderen teilen, um gesellschaftlich die berufliche Inklusion voranzubringen. Aus diesem Grund riefen wir die Kampagne „Inklusion? – na klar! ins Leben.

Für mich ist AKQUINET beruflich eine neue Herausforderung, da ich die Chance erhalte, auf unterschiedlichsten Ebenen fachlich neue Sachverhalte zu lernen. Insgesamt betrachtet fühle ich mich hier sehr wohl und freue mich auf weitere spannende neue Erfahrungen. Die tägliche Versorgung mit Obst und Getränken versüßt zusätzlich meinen Alltag.

In meiner Freizeit fechte ich, lese Bücher, schaue gerne Filme und ich bin gerne in guter Gesellschaft. 🙂

Eure Rükiye