Citrix Administrator: Einblicke aus der Praxis

Michael arbeite bei AKQUINET als Citrix Administrator. Er sorgt mit seinem Team für einen stabilen und sicheren Betrieb der virtuell Apps & virtuell Desktops Umgebungen. In diesem Interview berichtet er über seinen Arbeitsalltag.

Lieber Michael, warum glaubst du, dass Citrix die optimale App- und Desktop-Virtualisierungslösung ist?

Weil die Citrix-Produktpalette riesig ist und es durch die Vielzahl der Konfigurationsmöglichkeiten für (fast) jede Anforderung einen möglichen Lösungsansatz gibt. Je nach Komplexität der Umgebung sind damit natürlich Aufwände, RZ-Ressourcen und ggf. Lizenzkosten verbunden, sodass wir den Kunden unterstützen, das für ihn passende Gesamtkonzept zu finden.

Was sind konkret deine Aufgaben als Citrix Administrator bei AKQUINET?

Ich betreue, gemeinsam mit meinen Kollegen, die virtuellen Arbeitsplatzumgebungen verschiedener Kunden. Dabei setzen wir als Technologie entweder „Citrix Virtual Apps and Desktops“ oder „Microsoft Remote Desktop Terminal Services“ ein. Unsere Aufgaben sind vielschichtig und abwechslungsreich. Wir planen neue Umgebungen, kümmern uns um die regelmäßige Aktualisierung der eingesetzten Technologien und helfen natürlich auch bei aufkommenden Problemen. Unsere Kunden sorgen außerdem durch immer neue Anforderungen an ihre virtuelle Arbeitsplatzumgebung dafür, dass wir jederzeit technisch kreativ sein dürfen und uns garantiert nicht langweilig wird.

Was macht den Bereich der Citrix Administration so spannend für dich?

Dass es ein Themenfeld ist, wo man ständig mit neuen Technologien zu tun hat. Es gibt viele Umsetzungsmöglichkeiten und die vermeintlich Beste zu finden, ist immer wieder spannend. Außerdem gefällt mir der ausgeglichene Mix zwischen Tagesgeschäft und Projektarbeit.

Wieso hast du dich für AKQUINET entschieden?

Ich fand das Arbeiten für unterschiedliche Kunden sehr spannend. Dadurch sammle ich eine Menge Erfahrungen, die ich als Inhouse-Administrator bei einem einzelnen Kunden sicher nicht in diesem Umfang gemacht hätte. Ausschlaggebend waren für mich aber auch Aspekte wie die Möglichkeit gelegentlich im Homeoffice arbeiten zu können und eine geringe Reisebereitschaft zu haben, damit der Job auch mit dem Familienleben kompatibel ist.

Was sollte ein Bewerber mitbringen, um als Kolleg*in bei euch im Team einzusteigen?

Idealerweise erste Erfahrungen im Citrix Produktumfeld. Wir freuen uns aber auch über Bewerber*innen, die bisher keine Erfahrungen explizit mit Citrix oder Microsoft Terminal Services gemacht habe. Eine gewisse Begeisterung sollte man für das Thema natürlich mitbringen und Kenntnisse im Windows Server Umfeld wären auch vorteilhaft.

 

Vielen Dank für das Interview, Michael. Das klingt wirklich nach einem abwechslungsreichen Job.

 

Nicht nur unsere Tätigkeiten sind vielfältig, auch unser Team. Erfahre mehr davon in diesem Beitrag: 

Bunte Vielfalt bei AKQUINET